Am dritten Tag geht es nach gemächlicheren (sprich recht flachen) ersten Tagen nun in Richtung Pyrenäen.

Die Steigungen werden heute langsam anspruchsvoller. Größtenteils fahren wir auf kleinen Nebenstraßen. Selbst wenn wir auf größeren Straßen unterwegs sind, ist dort wenig Autoverkehr. Unser Tagesziel an diesem Tag ist das kleine Saint-Pierre-de-Rivière, kurz hinter Foix gelegen, wo wir in einer sehr gemütlichen Unterkunft mit großen Garten unseren ersten Pausentag einlegen. In Foix selbst können wir uns rechtzeitig vor einem kräftigen Regenguss unterstellen und den Einkauf erledigen. Anschließend erreichen wir trocken unsere Unterkunft.